Heute gibt es den nächsten Beitrag von Saskjas Blickwinkel.
Ihr habt abgestimmt – es geht um das Thema Sicherheit.
Passend zur dunklen Jahreszeit beschäftigen wir uns heute mit dem Einbruchschutz. Die Tage werden kürzer, die Nächte länger und der Winter ist angekommen. Erfahrungsgemäß steigt in der dunklen Jahreszeit die Zahl der Einbrüche bzw. versuchten Einbrüche stark an. Dies wird sich wohl nie ganz verhindern lassen, aber wir können es den Einbrechern sehr erschweren in unsere Wohnungen oder Häuser zu kommen, so dass ihnen die Lust auf den Einbruch vergeht. Dazu haben wir verschiedene Möglichkeiten, zum einen mit verschiedenen
Sicherheitskomponenten, zum Andern mit unserem Verhalten. Die Sicherheitstechnik zum Einbruchschutz unterteilt sich in folgende Kategorien:
  • Mechanische Sicherheitstechnik, wie z.B. zusätzliche Fenster- & Türsicherungen
  • Elektronische Sicherheitstechnik, wie z.B. Fenstersensoren & Kameras
  • Mechatronische Sicherheitstechnik kombiniert mechanischen Widerstand mit elektronischer Alarmierung, wie z.B. Fenstergriff mit Alarmfunktion
Hier habe ich euch ein paar Eckpunkte zusammengestellt, an Hand denen ihr euer
Zuhause überprüfen könnt:
  • Sind alle Fenster & Türen gut einsehbar oder gibt es schlecht einsehbare Stellen, an denen man ungestört arbeiten könnte?
  • unübersichtliche Stellen beleuchten oder mit Kamera versehen
  • Mehrfachverriegelung in Haus- & Wohnungseingangstür?
  • Welche Verriegelungen haben eure Fenster? Rollzapfen oder Pilzköpfe?
  • Wie viele Verriegelungspunkte gibt es?
  • Wurde ein Sicherheitsglas verbaut?
Tipp: Solltet ihr planen den Einbruchschutz in eurem Haus oder Wohnung zu
verbessern, kann es unter bestimmten Voraussetzungen sein, dass Ihr eine
Förderung der KfW-Bank erhaltet.
 
Wichtig:
1. der Förderantrag bei der KfW muss vor Beginn der Baumaßnahmen erfolgen
2. die Arbeiten müssen nach der Zusage zur Förderung von der KfW von einem
Fachbetrieb durchgeführt werden.
 
 
Habt ihr noch weitere Fragen? Oder eine besondere Situation bei euch Zuhause?
Dann kommt gerne vorbei, wir beraten euch individuell zu euren Gegebenheiten und
Einbausituationen.